Selbstbau einer veränderten Beijer

Volker
Beiträge: 61
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 10:17

Re: Selbstbau einer veränderten Beijer

Beitrag von Volker » Fr 28. Apr 2017, 06:32

Hallo Manfred,
eine schöne Drehorgel ist das. Und das Video ist vollkommen OK.
Bei mir dauert es noch etwas, bis ich das erste Mal spielen kann.

LG
Volker

Benutzeravatar
EMBE
Beiträge: 50
Registriert: So 1. Mai 2016, 13:16
Wohnort: St.Johann/BW

Re: Selbstbau einer veränderten Beijer

Beitrag von EMBE » Sa 5. Aug 2017, 11:07

Das letzte Stück ist gefertigt und die provisorische Kurbel wurde gegen das endgültige Schwungrad getauscht
Dateianhänge
100_2746.JPG
100_2746.JPG (124.18 KiB) 1455 mal betrachtet

Hans
Beiträge: 2
Registriert: Mi 21. Jun 2017, 10:28

Re: Selbstbau einer veränderten Beijer

Beitrag von Hans » Di 31. Okt 2017, 21:29

Hallo EMBE,
ich habe mir die 31er Drehorgel nach dem Bauplan von Ulrich Stille gebaut. ( Kannst du bei realisierte 31er auf der Internetseite von Hr. Stille sehen )Die Verklebung des Leders am Balg u. Schöpfer wurde mit Titebond Hautleim ausgeführt. Ich konnte damit sehr gute Erfahrungen machen.
Ich spiele die Orgel bereits im 3. Jahr mit drei Registern. Ca. 50 Betriebsstunden ! ( Register Violine u. Trompete müssen noch eingebaut werden)

http://www.titebond.eu/images/categories/3.JPG

Könntest du mir evt. den Bauplan für die Testvorrichtung zum Stimmen der Pfeifen zukommen lassen ?

Würde mich sehr freuen .

mfg.
Hans

Antworten