Windlade, es kann einfacher..

Antworten
Benutzeravatar
WielGeraats
Beiträge: 66
Registriert: So 29. Nov 2015, 09:10
Wohnort: Horst Niederlande
Kontaktdaten:

Windlade, es kann einfacher..

Beitrag von WielGeraats » Mo 23. Mai 2016, 18:32

Ich hatte Probleme um die Windlade ohne Luftverluste zu machen. Etwas was bei eine sehr kleine Drehorgel katastrofal sein kann. Dadurch hat meine Beijer einige Jahren im Staub gestanden. Die Lösung kam durch statt die Ventile im Winlade zu machen, am hintenseite von die Pfeife zu machen. Die Windlade ist denn nur eine kasten mit WInddruckund kann völlig abgeschlossen werden. Schau mal die Fotoreihe an.
Bei foto 1 sieht man zwei Löcher gebohrt, durchmesser gleich an innendurchmesser von Pfeiffe fuss. Ein Loch kommt in die Durchgang von den Fuss aus und den andere kommt in de Windkammer von die Pfeiffe (Foto 2). Die ursprüngliche Zufuhr zur Windkammer wird abgedichtet. In Buchenholz 10 mm stark, Vorschlag breite und höhe, wird ein Kammer gemacht 5 mm tief (Foto 3). Bohre am kürzesten Seite ein Loch von rund 4 mm und schlage darin ein Röhrchen 4mm, 20 mm lang. An dieses Röhrchen wird den Schlauch für die Entluftung angesclossen. In Membranleder 3 mm stark wird zuerst ein Loch mit durchmesser 3 mm gemacht und darauf wird eine scheibe Pastik mit ein Loch von 1,2 mm aufgeklebt (Foto 4). Diese Vorgeheweise kann einfacher. Nimm enen Nagel von 1,5 mm stark, scheleife eine Seite platt, lege das Leder auf Buchen oder eine andere hartes Holz und schlagen sie mit den Nagel auf das Leder. Das Ergebnis ist ein gleiches Loch im Leder. Lege das Leder auf die hinten Seite von die Pfeife und darauf das Buchenholz mit Kammer (Foto 6). Bohre zurerst mit einen 2mm Bohr auf die 4 Ecken vor und ergrössere die Löcher im Buchenhols mit einen durchmesser von 3 mm. Schliesslich mit einen 6 mm Bohr versenken un Schrauben hinein drehen (Foto 7).[img]test_VMT.jpg[/img]

Vorteile:
- Keine Abreglung nötig.
- Bei Probleme Ventile braucht nur die entsprechende Pfeife enternt zu werden, statt den ganzen Drehorgel us einander zu nehmen.
- Gut gebaut schliessen die Ventile 100 % dicht!!
- Mechanik Ventile benuzt kaum platz (sehe foto unten).

[img]pijp_af.jpg[/img]
Dateianhänge
pijp_af.jpg
pijp_af.jpg (158.83 KiB) 683 mal betrachtet
test_VMT.jpg
test_VMT.jpg (71.49 KiB) 683 mal betrachtet

Antworten