Windlade nach Bauanleitung

Antworten
Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 128
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 14:48
Wohnort: Hemmingstedt

Windlade nach Bauanleitung

Beitrag von Reinhard » Fr 10. Feb 2017, 15:22

Die Windlade nach der Bauanleitung zu bauen ist ein etwas schwieriges Unterfangen,welches nicht sofort von Erfolg gekrönt sein wird. Beim Bau der kleinen Orgel hielten Wolf und ich uns zuerst bis auf kleine Änderungen an die Vorgaben der Bauanleitung.Ungewöhlich waren hierbei,dass hier keine einzelnen Ventillederstücke verbaut waren, sondern ein einziges Lederstück in der Größe der gesamten Lade.Ebenfalls waren keine Luftregulierungen vorgesehen.Wir waren recht skeptisch,ob das alles so funktioniert. Auf Nachfrage bei H.Beijer ließ er mir ein kleines Video zukommen in dem die kleine Orgel spielte. Dadurch ermutigt bauten wir weiter.
Doch schon beim Einstanzen der ca.1,2mm großen Löcher in das Leder kamen wieder Zweifel auf, und wie sich später herausstellen sollte zu Recht.
Das Endergebnis war,dass von zwei gebauten Windladen nur eine spielte, und das auch nur unter sehr mühseligen Anpassungsarbeiten. Es ist daher zu empfehlen von Anfang an einzuplanen die veränderte Windlade mit Einzelventilen und Federn incl. Luftregulierschrauben zu bauen.
Die kompl.Hinweise über den Bau der Original Windlade gibt es im Anhang als PDF. Das es mit der Windlade mit viel Mühe doch klappte zeigt das Video im Anhang.
Bei dieser Probeaufnahme waren die Pfeifen noch nicht fertig intoniert und nur lose eingesteckt. Sinn war es die Funktion zu überprüfen.Auch Nebengeräusche sind noch zu hören. Bitte erwartet da keine Klangqualität.
Dateianhänge
CLIP0002.3gp
(2.7 MiB) 262-mal heruntergeladen
Hinweise-Windlade.pdf
(161.17 KiB) 165-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Piet Paardekam
Beiträge: 32
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 14:43
Wohnort: Zutphen Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Windlade nach Bauanleitung

Beitrag von Piet Paardekam » Sa 11. Feb 2017, 21:58

Making the windchest of Hans Beijer is difficult. It is much better to use an alternative for it. It is very simple to make, small and works perfectly. In the Dutch organ course for the Beijertje my collegues no longer teach the Beijer way of building, but the new simple way.
If you want I can place some photographs and a simple drawing.

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 128
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 14:48
Wohnort: Hemmingstedt

Re: Windlade nach Bauanleitung

Beitrag von Reinhard » Mo 13. Feb 2017, 14:03

Hallo Piet, gehe einmal auf diese Seiten: http://www.bluemich.net/drehorgel/beijer/index.htm
Dort hat Wolf einige Berichte zur Änderung bei der Beijer-Orgel verfasst. Darunter auch zur Wind/Ventillade und zum Bassventil. ( Einstellbare Ventile) So kann die Original Windlade verwendet werden und es sind lediglich zusätzliche Bohrungen und einige kleine bauliche Ergänzungen notwendig.Wenn Du noch einige Skizzen oder Hinweise als Alternative einstellen kannst, würden diejenigen die noch eine Beijertje bauen wollen sicher davon profitieren können.

Gruß
Reinhard

HolgerS
Beiträge: 16
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 13:03
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Windlade nach Bauanleitung

Beitrag von HolgerS » Do 9. Jan 2020, 21:26

Im oben beschriebener Modifikation beschreibt Wolf-G.Blümich federbelastete Ventile. Gefällt mir gut, diese Bauweise. Allein, ich kann die Federn nicht finden. Er schreibt: "Federn CuSu 6 0,3 mm Laukhuff 00900063" . Abgesehen von der Abweisenden Antwort der Fa. L auf meine Anfrage finde ich die Nummer in den aktuellen Katalogen gar nicht. Auch keine andere Feder in slch ähnlich kleinen Dimensionen.
Welche Maße haben denn diese Ferderchen? Die Federkammer hat 12mm DM, ich schätze dann so 10mm außen? Wie lang und wie viele Windungen/cm ? Ich würde versuchen, die aus 0,25mm Federstahl zu wickeln (das ist Fesselflug-Leinendraht, da habe ich noch einiges von...)
Oder gibt es noch Quellen wo die fertig zu bekommen sind?
Danke sehr!

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 128
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 14:48
Wohnort: Hemmingstedt

Re: Windlade nach Bauanleitung

Beitrag von Reinhard » Fr 10. Jan 2020, 15:36

Hallo Holger,
ich habe dir eine PN geschrieben.
Wenn du diese beantwortest kann ich ev. helfen.

Gruß
Reinhard

Benutzeravatar
WielGeraats
Beiträge: 66
Registriert: So 29. Nov 2015, 09:10
Wohnort: Horst Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Windlade nach Bauanleitung

Beitrag von WielGeraats » Sa 11. Jan 2020, 15:19

Hallo ihr allen.
Ich habe in die leitzte Zeit geübt mit den bau einer WIndlade ohne Stellschrauben und Druckfeder. Meine Beijer spielt jetzt richtig mit Schaltventile mit Lotscheiben. Wie? Gib mir einige Tage zeit um meinen Entwurf aus zu arbeiten.

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 128
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 14:48
Wohnort: Hemmingstedt

Re: Windlade nach Bauanleitung

Beitrag von Reinhard » Sa 11. Jan 2020, 15:34

Hallo Wiel,
da bin ich richtig gespannt,was du gebaut hast.

Gruß
Reinhard

Benutzeravatar
WielGeraats
Beiträge: 66
Registriert: So 29. Nov 2015, 09:10
Wohnort: Horst Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Windlade nach Bauanleitung

Beitrag von WielGeraats » Sa 11. Jan 2020, 18:53

Afbeelding.JPG
Afbeelding.JPG (38.33 KiB) 162 mal betrachtet
Auf obenstehender Querschnittskizze kan man sehen wie ich meine Windlade gemacht habe.
Es ist ähnlich wie bei der Höffle Drehorgel. Nur ist eine Kondukt für die Entlüftung gemacht worden und gibt es eine Kondukt für die Pfeifen von unten aus nach Vorne und dann hochwärts.
Auf das Entluftungsloch wird eine Mikro Elektromagnet gestellt:
DC-12V-Push-Pull-Type-Rod-Solenoid-Electromagnet-_1.jpg
DC-12V-Push-Pull-Type-Rod-Solenoid-Electromagnet-_1.jpg (20.37 KiB) 161 mal betrachtet
Wenn ich es völlig fertig habe, werde ich ein PDF Dokument davon machen.

HolgerS
Beiträge: 16
Registriert: Mi 1. Jan 2020, 13:03
Wohnort: Herzogenaurach

Re: Windlade nach Bauanleitung

Beitrag von HolgerS » So 19. Jan 2020, 10:16

Hallo Wiel,
und die Luft vom Balg wird seitlich zugeführt in den Raum wo B und C geschrieben ist, richtig?
Die Hubmagnete gefallen mit besser als KFZ-Relais, werde ich probieren.
Aber erst muß mein Balg fertig werden...
Grüße
Holger

Benutzeravatar
WielGeraats
Beiträge: 66
Registriert: So 29. Nov 2015, 09:10
Wohnort: Horst Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Windlade nach Bauanleitung

Beitrag von WielGeraats » Di 21. Jan 2020, 06:36

Stimmt.

Antworten