Baubuch einer 20er Kompaktorgel

Wenn Ihr Sachen über habt, oder sucht, könnt Ihr die hier einstellen oder anfragen. Interessebekundungen und Verhandlungen bitte nur per PN!
Antworten
Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 205
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 14:48
Wohnort: Hemmingstedt

Baubuch einer 20er Kompaktorgel

Beitrag von Reinhard »

Ich biete ein Baubuch der Kompaktorgel (Ca.104 Seiten) mit Doppelpfeifen zum Selbstkostenpreis an.
Beschreibung unter "Kompaktorgel" hier im Forum.
Bei Interesse schreibt mir bitte eine PN.

VG
Reinhard
Henni
Beiträge: 1
Registriert: Mi 14. Jul 2021, 17:34

Re: Baubuch einer 20er Kompaktorgel

Beitrag von Henni »

Hallo Reinhard,
von mir stammt die Anfrage vom letzten Jahr, eine Bauchorgel käuflich zu erwerben.Ich trage mich schon seit ein paar Jahre mit der Idee eine Orgel zu bauen und habe jede Menge Unterlagen gesammelt. Zu viele Unterlagen (unter anderem den Plan für die 20er Höffle)!!!
Vor allen Dingen bei den Pfeifen befürchte ich Schiffbruch zu erleiden, aber ich möchte jetzt endlich anfangen.
Gibt es die Möglichkeit die fertigen Holzteile für die Pfeifen käuflich zu erwerben?
Auch möchte ich das Baubuch für die 20er Kompaktorgel käuflich erwerben. Teilen Sie mir bitte die Kontodaten und den Betrag mit.
Viele Grüße
Heinrich (Henni) Noll
Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 205
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 14:48
Wohnort: Hemmingstedt

Re: Baubuch einer 20er Kompaktorgel

Beitrag von Reinhard »

Hallo Heinrich,

vielen Dank für dein Interesse an dem Baubuch. Ich habe die Orgel mit Doppelpfeifen und mit zwei Reihen Einzelpfeifen gebaut.
Beide Versionen spielen gut.
Ich habe dir eine PN mit Erläuterungen geschickt.Schaue einmal nach.
Du wirst mit Sicherheit nirgendwo Schiffbruch erleiden. Natürlich kann es auch einmal Lehrgeld kosten.Alle Kollegen in diesem Forum und darüber hinaus
sind stets Hilfsbereit. Wenn du dir vor dem Baubeginn bei div. Bauteilen unsicher bist, dann frage mich, oder die Kollegen. Keiner wird durch viele Fragen generft sein,und Hilfe leisten.
Sicher wird es auch einmal unterschiedliche Angaben geben,aber alle führen zum Ziel.
Ich benutze für die Pfeifen überwiegend Fichte. Das ist ein gutes Klangholz. Auch das Holz aus den Baumärkten oder dem örtlichen Holzhande ist gut einsetzbar.Es sollte Trocken ,Feinmaserig und Harzfrei sein. Natürlich ohne Knäste.
Auf der Hompage von Volker vor diesem Forum findest du unter den Links auch einen Holzhändler. Der schneidet hochwertiges Holz zu. Ich weiß aber nicht, ob auf Pfeifenmaße. Er ist sicher etwas teurer. Die Qualität ist gut, aber auf Maß solltest du es selber schneiden. Ich benutze dazu seit neustem eine kleine Bandsäge.Der Zuschnitt ist genauer,und sauberer als auf einer größeren Kreissäge. Als erster Tipp: Lasse alle Brettchen der Pfeifen einmal 30mm länger. Kürzen geht immer.

Hier der Link zu Holzhandel: https://modellbau-holz.jimdo.com/

Du kannst auch einmal Volker nach seinen Erfahrungen fragen.

Viele Grüße
Reinhard
Antworten