31er Drehorgel zum Selbstbau

Antworten
DL8OZ
Beiträge: 7
Registriert: Fr 26. Feb 2016, 13:35

31er Drehorgel zum Selbstbau

Beitrag von DL8OZ » Mo 29. Feb 2016, 13:58

Hallo werte Selbstbauer,

jedem Zuhörer fällt bei den ersten Kurbeldrehungen an einer 31er Drehorgel auf, dass das Klangerlebnis deutlich hochwertig ist.
Es ist kaum zu glauben, dagegen hört sich eine 20er fast wie ein Spielzeug an, obwohl einige Baupläne schon mehrere Registern vorsehen.

Da der Mehraufwand an Arbeit nur etwa 25% beträgt, ist aus diesem Grund eine detaillierte Selbstbauunterlage entstanden, die sowohl eine nostalgische Notenband-, als auch eine MIDI-Steuerung vorsieht. Den vollen Umfang kann man hier einsehen: http://www.drehorgel-selbstbau.de

Einen flotten Kurbelschwung wünscht
Ulrich, DL8OZ

Siegfried
Beiträge: 32
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 19:01
Wohnort: Worms

Re: 31er Drehorgel zum Selbstbau

Beitrag von Siegfried » Mi 24. Jan 2018, 19:00

Hallo liebe Orgelfreunde,
natürlich hat eine 31er einen wesentlich volleren Klang. Aber auch eine 20er kann wunderschöne Musik spielen.
Das Problem ist dass viele Besitzer von 20ern denken jedes nur gewünschte Musikstück spielen zu können. Spielen kann man das schon aber sehr viele hören sich grausam an. Durch den geringen Tonumfang ist bei weitem nicht jedes Lied oder Musikstück auf 20 Töne zu reduzieren. Da kann auch der beste Arrangeur nicht zaubern. Eine sorgfältige Auswahl der Notenrollen ist also angesagt.Da ist weniger mehr ! Ich habe so um 40 Rollen und kann damit eine Gesellschaft einen ganzen Nachmittag oder Abend bespielen ohne Wiederholungen und jedem gefällt es.
Grüße
Siegfried

Volker
Beiträge: 59
Registriert: Fr 27. Nov 2015, 10:17

Re: 31er Drehorgel zum Selbstbau

Beitrag von Volker » Mi 23. Mai 2018, 09:03

Meine vollste Zustimmung! :!: ;)

Antworten