Ton setzt aus

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 233
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 14:48
Wohnort: Hemmingstedt

Re: Ton setzt aus

Beitrag von Reinhard »

Hallo Piet,
ja,es ist auch in eurem Forum im Moment sehr ruhig.
Da das früher aber anders war,finde ich,dass es immer noch eine wahre Fundgrube für den Drehorgelbauer ist. Es gibt fast nichts,was dort nicht zu finden ist. Daher ist es nicht verwunderlich,wenn die Themen ein wenig schwächeln.
Aber ich meine,wenn es viele Anfragen und Hilfestellungen gibt,dann gibt es auch viele Bautätigkeiten.
Niemand der vielleicht zum zehnten mal eine Höffle einstellt sollte glauben,dass es langweilig ist.
Ich hoffe,dass es in der Zukunft ein wenig mehr in den Foren wird.Es wäre schade,wenn zwecks Mangel an Interesse die Forenbetreiber alles einstellen.

Hallo Siegfried,
sicher lassen sich durch sauberes Arbeiten viele Dinge vermeiden.Es kann aber doch leider immer einmal vorkommen,dass sich wenige kleine Späne irgendwo festsetzen und dann erst später freigesetzt werden. Fichte ist nun einmal ein gutes Klangholz.
Spanbildung ist auch bei Paulownia ein größeres Problem als bei anderen Hölzern.
Bei Hartholz ist es fast ausgeschlossen.
Benutzeravatar
WielGeraats
Beiträge: 98
Registriert: So 29. Nov 2015, 09:10
Wohnort: Horst Niederlande
Kontaktdaten:

Re: Ton setzt aus

Beitrag von WielGeraats »

Hallo Reinhard.

Da ich morgen rentner werde, habe ich mehr Zeit um über meine Hobby zu schreiben. Du hast bereits eine neue Seite für mich kontrolliert auf Grammatikfehler und ich danke dich herzlich dafür.
Für die übrigen Leute, die dieses Bericht lesen: schau mal auf http://www.hobbydraaiorgel.nl/subdir/de_pijp.htm
Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 233
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 14:48
Wohnort: Hemmingstedt

Re: Ton setzt aus

Beitrag von Reinhard »

Hallo Wiel,

Willkommen im Club.Schön, wenn man als Rentner ein Hobby hat.Ich kenne Leute, die in Rente gegangen sind,und wussten nichts anzufangen.,
Viel Spaß und Freude mit dem neuen Lebensabschnitt.

Viele Grüße
Reinhard
Antworten